Bosseln

Hiermit möchte ich unsere neue Abteilung vorstellen.

Bosseln ist ein Stocksport aus dem Bereich des Behinderten- und Reha-Sportes.
Das Bosseln ist keine paralympische Sportart und hat mit der friesischen Sportart „Boßeln“ – trotz ähnlicher Schreibweise – nichts gemeinsam.

Gespielt wird in der Sporthalle mit der Bossel. Diese besteht aus einem abgeflachten, halb-kugeligen Körper aus Holz mit einem geschwungenen Hand-griff. Die Bodenscheibe hat einen Bürstenbesatz.

Ähnlich wie beim Eisstock-schießen wird die Bossel in ein Zielfeld geschossen. Es ist ein Mannschaftssport und jede Mannschaft besteht aus 3 Spielern. Die Bosseln werden vom Verein zur Verfügung gestellt.

Das Training findet montags ab 19 Uhr in der Georg-Schad-Halle statt. Im März konnten wir dies zweimal probieren. Bedingt durch die Corona-Pandemie war es dann leider nicht mehr möglich, weiterhin zu trainieren sowie die Presse einzuladen, um die Abteilung der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Georg-Schad-Halle ist durch einen Schwelbrand bis Anfang Oktober nicht zu benutzen. Wenn ein Training wieder möglich ist, wird das durch die Presse bekannt gegeben.

Mit sportlichem Gruß

Reinhard Boll